E-Zigaretten – endlich mit dem Tabakrauchen aufhören

Es dürfte mittlerweile jedem bekannt sein, dass das Tabakrauchen erwiesenermaßen eine äußerst gesundheitsschädliche, ja sogar lebensbedrohliche Angelegenheit ist. Ebenso klar ist es allerdings auch, dass vielen aktiven Zigarettenrauchern das Aufhören meist sehr schwer fällt. Der Umstieg auf eine deutlich weniger ungesunde Alternative erscheint hier eine durchaus probate Lösung: Die E-Zigarette. Unzählige Raucher haben es auf diesem Weg geschafft, von den kratzenden und stinkenden Glimmstängeln loszukommen. Wir vermitteln nützliche Tipps und Tricks rund um das richtige Dampfen und nennen wichtige Kaufkriterien.

Der Umstieg auf E-Zigaretten – was gilt es zu beachten?

Für viele Menschen hat sich das tägliche Rauchen längst zu einem Ritual entwickelt. Nach dem Essen oder beim ersten Morgenkaffee schnell einen Glimmstängel angezündet – und schon startet man gut gelaunt in den Tag. Doch dieses ist nun einmal ein Irrtum, denn durch das Nikotin wird gleichermaßen eine psychische und physische Abhängigkeit erschaffen. Ganz zu schweigen von den mehr als 250 Giftstoffen, die der Körper bei jedem Zug aufsaugt.

Moderne E-Zigaretten haben sich im Laufe der letzten Jahre sowohl technisch als auch aromatisch immer weiterentwickelt. Sie stellen so tatsächlich eine weniger gesundheitsschädliche Option zum Tabakrauchen dar. Die erste Frage, die sich Umsteiger stellen sollten, ist die Auswahl des für sie optimalen Utensils. Für Einsteiger eignen sich meist sogenannte Cigalikes, die in puncto Optik und Haptik einer herkömmlichen Zigarette sehr ähnlich sind. Sie erlauben dank des automatischen Sensors ein Dampfen ohne Knopfdruck. Dieser erkennt, sobald an der E-Zigarette gezogen wird und aktiviert eine Heizspule. Das Feeling ist besonders authentisch, sodass kein Unterschied zur konventionellen Zigarette erkennbar ist.

Die richtige Zugtechnik muss jeder für sich durch einige Experimente selbst herausfinden. Prinzipiell gilt es, genüsslich und behutsam an seiner neuen Errungenschaft zu ziehen, während es bei den Glimmstängeln eher stoßartig vonstattenging. Wer auf das individuelle Rauchgefühl nicht verzichten möchte, sollte eine MTL-Zigarette verwenden. Wie beim normalen Rauchen wird der Dampf zunächst in den Mundraum gesogen und anschließend in die Lunge inhaliert. Bei vielen E-Zigaretten ist es möglich, die Nikotinstärke einzustellen. Hier kann als jeder seine persönlichen Vorlieben selbst regulieren.

Wie sieht es mit dem Nikotin in E-Zigaretten aus?

Ein häufiger Fehler von Umsteigern ist es, eine zu geringe Nikotinstärke auszuwählen. Sicherlich erscheint es vor allem dann konsequent, sich für eine niedrige Stärke zu entscheiden, wenn man dem Rauchen und Nikotin völlig entsagen möchte. Dennoch sollte bedacht werden, dass der Dampf einer E-Zigarette lediglich ein Drittel einer konventionellen Zigarette an den Körper abgibt. Daher ist es ratsam, zu Beginn mit einem höheren Niveau zu starten und später mit weniger Nikotin zu dampfen. Gelegenheitsraucher empfiehlt es sich, mit einer Stärke von 0 bis 6 Milligramm Nikotin einzusteigen. Wer bis zu einer Schachtel täglich konsumiert hat, dampft idealerweise mit 6 bis 12 Milligramm Nikotin, während es Kettenraucher mit 12 bis 15 Milligramm versuchen sollten.

Welche Vorteile ergeben sich aus dem Dampfen mit einer E-Zigarette?

Auch, wenn der Umstieg für viele Raucher oft schwierig erscheint, so sollten sie sich die zahlreichen Vorzüge des Dampfens einer E-Zigarette vor Augen führen. Wer sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzt und den Einstieg wagt, profitiert nachhaltig von vielen Vorteilen, wie zum Beispiel:

  • Nachweislich weniger gesundheitsschädlich
  • Vielfältige Auswahlmöglichkeiten an E-Zigaretten
  • Umfangreiches Angebot an Liquids in zahlreichen Geschmacksrichtungen
  • Deutlich kostengünstiger als Tabakkonsum
  • Hochwertige Qualität
  • Hohes Maß an Sicherheit bei den Qualitätsprodukten

Warum die richtige Shop-Auswahl entscheidend ist

Der perfekte Dampfer Shop ist ein entscheidender Faktor für den Umstieg auf die E-Zigarette. Hier steht nicht nur ein umfangreiches Sortiment unterschiedliche Produkte für Einsteiger und Profis bereit. Gut Anbieter punkten darüber mit einem hohen Maß an Service und Support. Wichtige Informationen rund um das Thema Dampfen werden hier ebenso vermittelt wie aktuelle News und Entwicklungen in diesem Segment.

Fazit

Wer sich von Tabak und Nikotin entwöhnen möchte, sollte durchaus den Einstieg in die Welt der E-Zigarette wagen. Deutlich geringere gesundheitliche Beeinträchtigungen, erheblich kostengünstiger und eine üppige Auswahl an verschiedenen Produkten sind sicherlich beste Argumente. Ein exzellenter Shop bietet darüber hinaus zudem einen ausgezeichneten Service und steht mit Rat und Tat beim Umstieg vom Tabakrauchen zum Dampfen hilfreich zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.